Was ist eigentlich Bio Design und wie funktioniert das? Im Kurs werden die grundlegenden Prinzipien der (Mikro-)Biologie erläutert und im Diskurs des Bio Design verortet. Neben der theoretischen Einführung werden Equipment und Werkzeuge des BDL vorgestellt und notwendige Verhaltensweisen zum Arbeiten im Labor vermittelt. Ein praktischer Teil, in dem die Grundlagen sterilen Arbeitens experimentell erprobt werden, dient zur Fundierung des Gelernten.
Anmeldung erforderlich. Bei diesem Kurs erwerben die Studierenden die Berechtigung, im Bio Design Lab an den unterwiesenen Maschinen/Stationen zu arbeiten. Der Einführungskurs findet regelmäßig zu Beginn des Semesters statt sowie zusätzlich nach Absprache ab drei Teilnehmenden.

What actually is Bio Design and how does it work? In the course, the basic principles of (micro-)biology are explained and situated in the discourse of Bio Design. In addition to the theoretical introduction, equipment and tools of the BDL are presented and necessary behaviors for working in the laboratory are taught. A practical part, in which the basics of sterile work are tested experimentally, serves to substantiate what has been learned.
Registration required. In this course, students acquire the authorization to work in the Bio Design Lab at the instructed machines/stations. The introductory course takes place regularly at the beginning of the semester and additionally by arrangement with three or more participants.
Die Reihe "Literatur im Blauen Salon“, die das Literaturseminar in Kooperation mit dem Adam Seide Archiv veranstaltet, wurde ins Leben gerufen, um die im Seminar entwickelten Fragestellungen in der aktuellen Begegnung mit Schriftstellerinnen und Schriftstellern zu konkretisieren. Mittlerweile existiert die Reihe im fünfzehnten Jahr und erfreut sich auch über die Hochschule hinaus regen Interesses. Da die Möglichkeit, öffentliche Veranstaltungen durchzuführen, von der aktuellen Corona-Lage abhängig ist, können die einzelnen Veranstaltungstermine erst kurzfristig bekannt gegeben werden.

Der Eintritt ist frei.
Sicherheitstechnische Unterweisung gem. §4 DGUV. Vorschrift 1 "Grundsätze der Prävention“. Brandschutz, Hausordnung, Arbeits-und Gesundheitsschutz.
Pflichtveranstaltung für Studierende aller Fachgruppen zu Beginn des Studiums. Anmeldung zu einem der Termine erforderlich.
In Performances, Installationen, Workshops wird der Zwischenstand von studentischen Arbeiten gezeigt, die während des Semesters entstehen.

Veranstaltung zur Mitte des Semesters. Studentische Organisation und Beteiligung.
Nach Absprache mit den Dozenten können Teilnehmende bewertbare Seminararbeiten bzw. Seminarvorträge übernehmen.
rOundabOut – 2021 ist das audiovisuelle Konzert zum Rundgang der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Studierende führen ihre Kompositionen und Arbeiten auf. Das Spektrum ist offen und reicht von elektroakustischen Kompositionen über audiovisuelle Kompositionen, Laptopmusik bis zu Live-Bands und neuer komponierter Musik. rOundabOut – 2021 ist eine Plattform zur Artikulation von Ideen. Die Bühne ist Frei- und Realisationsraum für künstlerische und musikalische Vorgaben und Ziele der Studierenden.

Konzerte zum Rundgang. Studentische Organisation und Beteiligung.
Nach Absprache mit den Dozenten können Teilnehmende bewertbare Seminararbeiten bzw. Seminarvorträge übernehmen.
Ein bis zwei internationale Gäste werden im Sommersemester eingeladen, um das Zeitbild-Lab international weiter zu vernetzen.
One or two international guests will be invited in the summer semester to further network the Zeitbild-Lab internationally.

Offen für Studierende aller Fachgruppen. / Students from all departments are welcome. Deutsch, Englisch u.a. bei Bedarf. / German, English a.o. if necessary.
In Zusammenarbeit mit der Kinemathek Karlsruhe bietet das Zeitbild-Lab die Möglichkeit, eine Brücke zwischen Filmen der HfG-Studierenden und einem Karlsruher Publikum zu bauen. Filme, die in Karlsruhe gedreht wurden oder einen Bezug zur Stadt haben, werden in der Kinemathek vorgeführt (analog oder via stream). Studierende werden in moderierten Gesprächen mit dem Publikum aus Karlsruhe in Kontakt treten, um ihre Arbeiten zu besprechen.

In cooperation with the Kinemathek Karlsruhe, the Zeitbild-Lab offers the opportunity to build a bridge between films by HfG students and the Karlsruhe audience. Films that were shot in Karlsruhe or have a connection with the city will be screened at the Kinemathek (analogue or via stream). Students will engage in moderated conversations with the Karlsruhe audience to discuss their work.

Offen für Studierende aller Fachgruppen. / Students from all departments are welcome. Deutsch, Englisch u.a. bei Bedarf. / German, English a.o. if necessary.
Wie jeder Semester werden auch am Ende des Sommersemesters die inzwischen etablierten Präsentationen der aktuellen filmischen Arbeiten der HfG stattfinden, die sich bei unseren regelmäßigen Calls um eine Förderung des Zeitbild-Labs bewerben. Eine Pitch-Übung.

As every semester at the end of the summer semester will take place the now-established presentations of current HfG-film works applying at our regular calls for Zeitbild Lab funding. A pitch exercise.

Offen für Studierende aller Fachgruppen. / Students from all departments are welcome. Deutsch, Englisch u.a. bei Bedarf. / German, English a.o. if necessary.
Die in den letzten drei Semestern entstandenen Filmübungen der Seminare „Mittel der Bildgestaltung – Von der Idee zur filmischen Erzählung“ mit Ute Freund, „Tagebuch Filme – eine Montage Übung“ mit Eva Hartmann und „Kräfte“ mit Fred Kelemen möchten wir im Sommer gemeinsam mit den Studierenden zeigen. Die Filmvorführungen werden im Hfg webmail Verteiler angekündigt und hochschulöffentlich gezeigt.
Einführung in alle Lehrveranstaltungen der Fachgruppe Ausstellungsdesign und Szenografie im Sommersemester 2021.