Im Wintersemester 2019/20 haben wir begonnen Karl Marx’ Werk „Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie“ zu lesen. Im zweiten Teil des Seminars möchten wir dies nun zu einem Abschluss bringen und die Arbeit weiterführen (Neueinsteiger*innen sind aber willkommen). Nachdem wir uns zunächst zentrale Gedanken, analytische Perspektiven und die Methodik (dialektischer Materialismus) aus der Marxschen Theorie erarbeiten haben sollen diese in einem zweiten Schritt mit ausgewählten Weiterentwicklungen des marxistischen Denkens, wie (Post)-operaismus oder Open Marxism, in Bezug gesetzt werden. Zudem wollen wir wichtige Kritikpunkte an der Marxschen Analyse aus postkolonialen und queer-feministischen Traditionen diskutieren. Dafür planen wir ein Intensivtreffen gegen Ende des Semesters, bei dem weitere Expert*innen behandelt oder zu Wort kommen sollen.