Die Publikation 10% wird die Bilder aus dem KIT Archiv erstmalig öffentlich zugänglich machen. Zwischen 2017 und 2019 sind hierzu drei Ausstellungsprojekte von Studierenden der HfG Karlsruhe unter der Leitung von Prof. Susanne Kriemann und Friederike Schäfer entstanden. Unterschiedliche Formen des Aufarbeitens, Interpretierens und Zeigens wurden so bereits an den Orten erprobt, an denen einstmals sowohl die atomare Materie erforscht und dokumentiert wurde als auch das soziale Leben dieser Forschungseinrichtung stattfand.
Die im kollektiven künstlerischen Rechercheprozess entstandene Auswahl der Bilder für die Publikation 10% weichen von den 10% Digitalisaten ab, die später im KIT Archiv zugänglich sein werden. Die bei der Recherche entstandenen Ansätze werden in einem kooperativen Gestaltungsprozess in Buchform übersetzt.