Kaum etwas ist so komplex wie die Übersetzung nichtsprachlicher Formen in Sprache. Die Veranstaltung soll pro Sitzung von einem Objekt als Fallbeispiel ausgehen und dieses gemeinsam erschließen. Neben der verbalen, argumentativen und textlichen Übung bietet sie eine Einführung in grundlegende Konzepte und Methoden, die sich in Auseinandersetzung mit der Form entwickelt haben (Gestalt und Muster, Vergleich und Stil, Morphologie und Ikonografie, Wahrnehmung und visuelle Kultur usw.). Es wird ein Reader zum Thema bereitgestellt.