KLAK ist der Name des Bücherautomaten im ZKM, den wir an der HfG entwickelt haben. Bestückt ist der Automat mit Leseheften, die im Schreiblabor des Literaturseminars entstanden sind. Fünfzehn Hefte mit Kurzprosa, Gedichten und visueller Poesie sind bereits erschienen. Ein neues ist in Arbeit. Auch im Wintersemester werden wir Aufgaben für literarische Sujets und poetische Texte formulieren und die Ausarbeitung im Seminar begleiten. KLAK ist das Karlsruher-Literatur-Automaten-Kollektiv. Daneben wollen wir die Recherche des Sommersemesters fortsetzen, bei der die Vergangenheit des Gebäudetraktes, in dem unsere Hochschule und das ZKM untergebracht sind, im Fokus stand. In dem denkmalgeschützten Hallenbau, der heute für die Verbindung von Kunst, Medien und innovative Lehre steht, wurden im letzten Jahrhundert Rüstungsgüter für zwei Weltkriege produziert. Ab 1941 wurden hier zudem Tausende von Zwangsarbeitern eingesetzt, unter denen es auch Todesopfer gab. Im Seminar wollen wir ein Konzept entwickeln, wie wir die Ergebnisse unserer Recherchen öffentlich machen können. Zur Debatte stehen ein Symposion und eine Publikation.