Das Seminar behandelt die tontechnischen Grundlagen für das Arbeiten mit Klang in den Bereichen Film, Video und Audiokunst. Es werden Aufnahmeverfahren für Sprache, Musik und (Umgebungs-)Geräusche erläutert sowie die Bearbeitung von Audiodateien mit den gängigen Softwaresystemen und Effektgeräten demonstriert. Dabei wird insbesondere der Einsatz von Sound-Effekten, Dialog und Musik in Verbindung mit Bild besprochen. Zudem wird technisches Wissen zu Schallwandlern und Mikrofonsystemen vermittelt und es werden Auswahlkriterien für Mikrofone in Tonproduktionen für Video- und Filmaufnahmen erklärt. Ein Schwerpunkt der praxisorientierten Veranstaltung ist die Vertonung visueller Arbeiten, wobei ebenso auf die Umsetzung reiner Audioarbeiten als auch auf experimentelle Klanginstallationen eingegangen wird.
Die Veranstaltung ist in zwei Blöcke gegliedert:
Teil I - Recording:
- Funktionsweise und Verwendung von Mikrofonen und Aufnahmegeräten
- Feld- und Raumaufnahmen, Recording am Set und im Studio
- Foley-Recording
Teil II - Klangbearbeitung und Tonmischung:
- Verwendung von DAWs
- Einsatz von Filtern und Effektgeräten
- Erzeugen von Soundeffekten und stimmungstragenden Klängen
Das Seminar ist offen für alle Fachbereiche und es können Scheine erworben werden.
In Absprache mit den Teilnehmer*innen findet der Kurs entweder zweisprachig, auf Deutsch oder Englisch statt.